Gesangsheft vorbereiten und dekorieren

Eines der beliebtesten und wichtigsten Mitnehmsel einer Hochzeit sind die Gesangshefte. Wenn Sie sich entschließen eines vorzubereiten werden sie diese noch in Jahrzehnten in den Fotoalben ihrer Familie wiederfinden. Sollten Sie sich also auch entschließen die Gesangshefte auszuschmücken werden Sie lange Zeit etwas davon haben.

In dem Gesangsheft sollten Sie die Lieder abdrucken, die Sie in der Kirche singen möchten – und nur diese. Sie brauchen nicht die kompletten Textstellen der Bibel und auch nicht die Fürbitten anzugeben. Wann die Gemeinde steht oder sitzt und welche Antworten sie geben muss zeigt Ihnen der Pfarrer.

Lieder auf Zettel

Machen Sie es Ihren Gästen leicht und suchen sie sich im Internet den kompletten Text des Liedes heraus. Wenn Sie die Lieder mit den Noten aus dem Gotteslob kopieren laufen sie sonst Gefahr, dass sich niemand traut mitzusingen, da man sich nicht sicher ist, wo eine Wiederholung beginnt und wo sie endet. Ob man erst die obere Zeile liest und dann die Strophe darunter und dann wieder die darüber. Ob das A jetzt gesungen wird oder ob das nur die Antwort ist. … Verzichten Sie daher unbedingt auf die Noten. Drucken Sie nur den Text.

Und noch ein Wort zum Mitsingen der Gemeinde: Freuen sie sich über jeden, der mitsingt, aber erwarten sie es von keinem. Es ist eine Sache in einer Maße von 500 Menschen etwas mitzuträllern. Im Kreise von 50-70 Personen aus dem engsten Familienkreis ist das etwas ganz anderes.

Sollten Sie alle Lieder von einem Chor oder dem Organisten singen lassen, so sollten Sie das Gesangsheft, gewissermaßen als Programmheft und Mitnehmsel, trotzdem in Erwägung ziehen.

Das Gesangsheft sollten Sie kurz vor dem Gottesdienst in den Bänken verteilen. Also entweder auf jeden Platz ein Heft legen oder an den Rändern der Bank eine entsprechende Anzahl. Ihre Familien werden auch aufgeregt sein. Dann vergisst man schon mal ganz gerne nach einem Gesangsheft zu suchen. Die richtig platzierten Hefte hingegen kann man sich auch noch während des Gottesdienstes nehmen, ohne diesen durch eine Völkerwanderung zu stören.

Gotteslob vorbereiten

Sollten Sie auf ein eigenes Gesangbuch verzichten wollen oder müssen, so empfiehlt es sich an Stelle dieser die Gesangbücher zu verteilen. Auch wenn einige ihrer Gäste von sich aus einige der, in jeder Kirche ausliegenden Bücher, mit in die Bänke nehmen kann es auch hier nicht schaden diese auf den Plätzen oder an den Seiten der Bänken zu verteilen um Unruhe zu vermeiden.

Regenschirm

Auch wenn es keine schöne Vorstellung ist, aber es kann tatsächlich auch an Ihrem Hochzeitstag regnen. Damit die Braut nicht völlig durchnässt vor dem Altar steht sollten Sie an einen großen Regenschirm denken. Es gibt (auch für wenig Geld) Regenschirme für Paare. Ein normaler Single-Regenschirm hingegen wird ein Kleid mit Reifrock nicht schützen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.